:::: MENU ::::

Das hat mir ja gerade noch gefehlt!

In diesem Frühjahr waren Ingbert und ich in Wien. In einem sehr netten Hotel, das ich euch nur wärmstens empfehlen kann – Hotel am Brillantengrund. Witziges Ambiente zwischen Moderne und 50er-Jahre-Style. Im kreativen 7. Distrikt strategisch sehr gut gelegen. Man kommt praktisch überall supergut hin.

Am Tag unserer Abreise warf ich sicherheitshalber noch mal den obligatorischen Blick in den Schrank, um zu checken, ob wir auch wirklich alle Socken eingepackt haben. Dabei entdeckte ich einen kleinen Service des Hauses, der mir die Woche über gar nicht aufgefallen war: Ein Schuhputztuch. Mit mehrsprachiger Anleitung, witziger Illustration und natürlich Hotel-Logo. Ein Souvenir ganz nach meinem Geschmack, im letzten Moment entdeckt und eingepackt.

So lag dieses Teil dann für einige Zeit auf meinem Fensterbrett zu Hause. Bis es mir eines Morgens (war es unter der Dusche?) brühwarm einfiel, dass dieses Teil das perfekte Lesezeichen für das Buch abgeben würde!!!

Gedacht, getan. Ich schrieb den netten Leuten vom Brillantengrund, ob sie mir wohl die Adresse vom Tücher-Hersteller geben könnten. Oder, noch besser, ob sie mir gar ihr Originaltuch zur Verfügung stellen würden. Tja, und was lese ich in der E-Mail, die ich prompt von Marvin Mangalino (dem Hotelmanager) zurückbekomme: „finde die Idee super! :) … und vielleicht haben wir noch irgendwo eine Kiste mit den Tüchern gelagert. Ansonsten würde ich welche produzieren lassen.“

Yeah, das ist ja wundervoll!
Ich würde sagen: das Buch wird der Kracher :))

 


So, what do you think?