:::: MENU ::::

Runter vom Gas …

schönen Gruß von unterwegs

Liebe Freunde des gedruckten Buches. Der erste Eintrag auf diesem Blog ist vom 22. Juli 2013. Seitdem funke ich auf diesem Kanal und seitdem ist wahnwitzig viel passiert hier. Damals war das Buch noch nicht mal ganz fertig geschrieben und gestaltet. Heute ist von der ersten Auflage nur noch ein kleines Restchen übrig: Es gibt de facto noch 300–400 Bücher. Dann ist das Kapitel 1. Auflage abgeschlossen. Eine zweite ist noch nicht in Sicht. Aber wer weiß …*

Mein letzter Blogeintrag ist einen Monat her. Ich musste mal bisschen Pause machen. War schon ganz schön viel Arbeit, das Crowdfunding. Was nicht heißt, dass ich im letzten Monat nichts getan hätte. Im Gegenteil. Wir sind mit der Agentur gerade dabei ein Crowdfundig-Whitepaper zu erstellen, damit mehr Menschen von den gewonnenen Erfahrungen profitieren können. Wenn das fertig ist, gebe ich hier natürlich einen Piep von mir.

Inzwischen gibt es auch ein paar Artikel** über das Buch. Einen recht ausführlichen in der „lebenslust“ 1/2014 und einen im „adeo Magazin“ 1/2014. Nächste Woche könnte sogar was im Focus zu lesen sein – zum Thema erfolgreiche Crowdfundingprojekte … :-)

Immer wieder erreicht mich Feedback zum Buch. Das erfreut mich sehr. Finde es gar nicht selbstverständlich, dass es Feedback gibt – wann habe ich schon mal einem Autor geschrieben …?! Hier könnt ihr gern immer mal vorbeischauen. Ich ergänze die Sammlung ab und an um schöne neue Reaktionen …

Ich bin sehr gespannt, wie die Alltagstourist-Geschichte weitergeht. Werde euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten. Auch wenn die Taktung sicherlich nicht mehr so hoch sein wird, wie sie während der Crowdfundingphase war. Danke für euren Support, eure Feedbacks, euer Nachfragen und Mitdenken. Falls ihr Ideen, Fundstücke, Anregungen habt … meldet euch gern bei mir. Ich freue mich über alles von euch!
* hat jemand von euch einen empfehlenswerten Verlag in Petto, dem ich mal ein Ansichtsexemplar zusenden sollte?

**Presseinfos und mehr gibt es direkt bei mir.


So, what do you think?